Pressemitteilung: 24.07.2015 “Die Woche, in der alles anders wurde”

 

Die Woche in der alles anders wurde

Die Woche in der alles anders wurde

Pressemitteilung

 

NEUERSCHEINUNG

Bernd Heim
DIE WOCHE, IN DER ALLES ANDERS WURDE
Roman
428 Seiten, Taschenbuch
GoldHouse Verlag 2015
ISBN: 978-3-9816096-5-3
€ 12,99 [D] / € 13,40 [A] / Sfr 13,60 [CH]

 

 

Eine Welt, in der jeder reich ist, kann es sie geben? Und wenn es sie eines Tages gibt, wie sieht sie dann aus?

.

„Die Woche, in der alles anders wurde“ ist ein gelungenes Werk. Flüssig geschrieben, spannend zu lesen, zeigt es unsere Welt in einem entwaffnend ehrlichen Licht. Der Leser wird zwangsläufig vor die Entscheidung gestellt, das Wort „Reichtum“ neu für sich zu definieren.“

Mannheim, 21. Juli 2015:  Egal, ob arm oder reich: In der modernen Welt müssen auf allen Kontinenten in regelmäßigen Abständen neue Lebensverträge abgeschlossen werden. Doch diesmal zögern große Teile der Bevölkerung ihre Abschlüsse ungewöhnlich lange hinaus, denn weltweit wächst der Unmut der Armen.

Noah in den USA würde viel lieber Kartoffeln schälen, als Geige zu spielen, doch sein Vater lässt nicht mit sich reden. Tim in Deutschland hat es satt, sich im Pferdestall ständig wie ein Fußabtreter behandeln zu lassen. Kani, der Arzt in Afrika, verliert immer öfter den Kampf gegen die Krankheiten seiner Patienten und Aiguo in China kämpft verzweifelt um das Leben seiner Frau. Sie beschließen, ihre Situation nicht länger hinzunehmen.

In der Führung der Lebensagentur steigt die Nervosität, denn jeder Mensch, der nicht unterschreibt, muss die Erde für immer verlassen. Aus Besorgnis heraus entsteht ein Notfall-Plan. Als auch dieser scheitert, trifft die Lebensagentur eine unerwartete Entscheidung.

 

.

Bernd Heim - GoldHouse VerlagÜber den Autor:

Bernd Heim ist Geisteswissenschaftler und als Redakteur und Fachbuchautor bekannt für seine scharfen Analysen und einen klaren Blick auf das Geschehen an den internationalen Finanzmärkten. Er schreibt mit Leidenschaft.

Mit der ‚Winsider‘-Reihe entstanden zunächst Börsenromane, deren erste Bände 2014 und 2015 veröffentlicht wurden. Im Frühjahr 2015 schrieb er einem spontanen Impuls folgend „Die Woche, in der alles anders wurde“, ein aufrüttelndes Buch, das umgehend im GoldHouse Verlag publiziert wurde.

 

 

 

 

Pressekontakt für Rezensionsanfragen, Interviews, Artikel etc.
Arno Janssen,  GoldHouse Verlag - 
Gottfriedstr. 1 – D – 68259 Mannheim
Phone: +49 (0)621 82042526
kontakt(at)goldhouse-verlag.de - www.goldhouse-verlag.de

 

Kostenlose Veröffentlichung der Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – nur mit Copyright-Hinweis und Quelllink auf unsere Homepage zu verwenden.

Pressemitteilung: 23.07.2015 Jessica Lohmann und ihr erfülltes Leben

.

Jessica Lohmann und ihr erfülltes Leben

.

Carradine und Jessy

Bereits ihr ganzes Leben arbeitet sie mit Kindern zusammen, sie hatte eine eigene Musikschule und leitete Kinderchöre.  

Sie war sogar in Hollywood und ließ sich von David Carradine drücken. Wie sie das geschafft hat? Das verraten wir Ihnen gern:

Jessica Lohmann
Jessica Lohmann

Jessica Lohmann, Jahrgang 1961, hat bereits seit dem achten Lebensjahr das Schreiben für sich entdeckt. Kleine Geschichten brachte sie zu dieser Zeit zu Papier. Fortan ging es dann weiter mit Gedichten, und so stapelten sich eine Menge Manuskripte an.

Jessica Lohmann-2014Heute lebt sie mit ihren Mann in der Nähe von Oldenburg und hat zwei erwachsene Söhne.

Über sich selbst sagt sie, sie ist reiselustig, liebt Tiere, Sport, liebt das Erlernen von Sprachen. Ihre große Leidenschaft war ab dem dritten Lebensjahr die Musik. Sie spielt mehrere Instrumente, leitete Chöre und komponiert immer noch. Ebenso schauspielert sie hobbymäßig, und ist der lebende Beweis dafür, dass chronisches Lampenfieber heilbar ist. Auch das Malen auf Leinenwand und anderes Material liegen ihr und sie fotografiert gerne.

Die ehemalige Lehrerin und Diplom Psychologin, war in beiden Berufen tätig. Zuletzt war sie selbstständig in ihrer eigenen Musikschule. Viele eigen komponierte Songs wurden auf CD gepresst.

.

2014 schrieb sie eine Weihnachtsgeschichte „Ein ganz verschnupfter Tannenbaum”, sowie ein Hundebuch und eine mediale Geschichte.

2015: Ihr neuestes Werk: “Lasse und Zoe und die Zaubertannen” Band 1 hat sie nun im GoldHouse Verlag veröffentlichen lassen und auch einen Song dazu passend komponiert. 

Lasse und Zoe und die Zaubertannen

Der zweite Band ist bereits in Arbeit und sie wird auch zu jedem folgenden Band einen Song komponieren, den sie mit Kindern im Tonstudio einsingen wird. Sie will weiter Kinderzaubergeschichten sowie regionsgebundene Kindergeschichten schreiben, Bände von Gute Nacht Geschichten, Tierbücher, Sachbücher in allen Richtungen, lustige Kurzgeschichten für Erwachsene und anderes.

 

1983: Sie verließ ihr Schuldasein und eröffnete eine eigene Musikschule. Sie unterrichtete die Instrumente: Klavier, Keyboard, Drei Flöten, Akkordeon  und Orgel.

1986 – 2010: Sie leitete ihren eigenen Kinderchor der den Namen “Die sweet Angels” trug. Zusätzlich leitete sie einen Kinderchor als angestellte Chorleiterin mit dem Namen “Die Stadtländer Finken” von 2004 – 2010. Letztlich schlossen sich die zwei Chöre zusammen und so sangen 40 Kinder, die sich nun alle die “sweet Angels” nannten bekannte Lieder, wie ZB:  von Abba, Beatles, über Seemannslieder, Volkslieder, Schlager, Pop und Rock. Dieses vielfältige Programm wurde mit ihren eigenen komponierten Songs die auf viele CDs gepresst und wurden als gemischtes Musikprogramm auf sehr vielen Bühnen aufgeführt.

2006 gewannen sie einen Kompositionswettbewerb in Oldenburg. Es folgten viele Pressemitteilungen, Radio sowie TV Interviews.

2004 – 2006: Der “Schweier Kirchenchor” benötigte eine Chorleiterin und so übernahm ich diesen auch noch. (Dieser löste sich dann leider auf).

 

Nordenhamer Kaschboarder

1986 – 2010: Leitete sie drei Keyboardgruppen die sich die “Kaschborder” nannten.  Eine Kinder Keyboardgruppe, eine Jugend Keyboardgruppe und eine erwachsene Keyboardgruppe. Sie wagten den Weg ins Fernsehen und produzierten ihre eigenen Filmvideos, die ständig gesendet wurden. Jessica führte Regie, Kamera, Beleuchtung, Aufnahmeleitung, Tonleitung. Die Filme cuttete sie auch selbst.

 

 

1996: Jessy bei Kameraführung im Studio Bremerhaven

1996: Jessy bei Kameraführung im Studio Bremerhaven

1994: Kam sie zur Schauspielerei: Durch eine auffällige Homepage wurde sie von RTL, Sat1, RTL II, Pro7, ARD, ZDF angerufen um vermisste Personen zu finden. In Bühlertal bei Mannheim begann 1994 bei Pro7 auf SAM mein erstes Schauspieldebüt als Medium. Sie stand in enorm vielen Zeitungen die sie bis heute selbst nicht alle gelesen hat. Danach folgten Drehs für die Schulermittler, Unter uns, GZSZ und andere.

 

 

2011: Zufälligerweise sieht ihr Mann dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Verwechseln ähnlich, so dass auch er als Schauspieler gefragt ist. Er spielte den Präsident Putin mit Kaya Yana im Kinofilm: “Agent Ranjid rettet die Welt”.

Jessys MannJessys MannJessys Mann
Jessys Mann

 

2011: Mit ihrem Mann und der gemeinsamen Golden –Retriever Hündin spielte sie zusammen kleinere Rollen für verschiedene Sender. Der letzte Dreh war für den friesischen Sender. Danach widmete sie sich mehr dem Schreiben. Ihr Mann spielt weiterhin alleine als Putin auf Anfrage.

 

1997: verschlug es sie sogar nach Hollywood.

Jessica Lohmann trifft David Carradine

Sie war (und ist es heute noch) ein riesiger Fan von David Carradine und der Sendung “Kung Fu – Im Zeichen des Drachens” und war daher Mitglied im Fanclub. Eines Tages las sie in David Carradines Biografie, dass er auch Musiker war und schon viele Songs für andere Menschen komponiert hatte aber keiner hatte je einen Song für ihn komponiert.

So fühlte sie sich aufgefordert und schrieb einen Song über die Fernsehserie   “Kung Fu – Im Zeichen des Drachen”. Ihr Kinderchor sang das Stück ein und sie schickte es David mit einer englischen Übersetzung  zu seinem Geburtstag nach Hollywood.

 

Jessica Lohmann trifft David Carradine

Alle Freunde und Verwandten waren sich sicher: “Das bekommt er bestimmt nicht.” Und sie dachte es auch, aber sie hatte so Spaß daran gehabt, dass es ihr egal war. Und schließlich kam doch alles anders.  Dieser Schauspieler hörte sich tatsächlich ihren Titel an, rief sie an und lud sie nach Hollywood ein.

 

Er sollte gerade seinen Stern auf den walk of fame verliehen bekommen und dazu lud er sie ein dabei zu sein.

 

Jessica Lohmann und David Carradine

So stand sie mitten unter den großen Schauspielern. Tom Selleck sprach mit ihr und auch die ganze Familie Carradine. Keath, Bruce und Robin Carradine sind ganz bekannte Schauspieler, ebenso die Ehefrau von David Carradine, Marina Anderson. Alle begrüßten sie herzlich. Auch Davids Kinder wie Tom und Chalesta, sowie seine Enkelkinder, die ebenfalls in den Kung Fu Filmen mitgewirkt hatten. Auch Michael Sloan ein Produzent, der die Kung Fu Serien schrieb, stand direkt vor ihr mit seiner Frau Melissa Sue Anderson. Sie spiele die Mary Ingalls aus der Serie unsere kleine Farm.

 

Jessica Lohmann hat Kung-Fu-Idol-Carradine live erlebt

Ferner waren dort viele andere Schauspieler eingeladen wie Chriss Potter, der in der Serie: “Kung Fu – Im Zeichen des Drachen” den Polizistensohn von David Carradine spielte. Mit seiner Frau und seinen vier kleinen Töchtern unterhielt er sich rege mit ihr.

Jessy Lohmann betont heute noch, dass es für sie das schönste Geschenk auf Erden war, dass ihre eigene Mutter das live miterleben durfte. Leider verstarb sie 2001. Da Jessy nun unter den Schauspielern herumlief, filmte man sie auch. Sie gab Interviews und Autogramme, da man sie angeblich in den USA kannte. Für sie war das natürlich ein großer Spaß, den sie gerne mit machte.

Carradine und Jessy

 

Zum privaten Empfang wurde sie ebenfalls eingeladen. Dort hatte sie die Möglichkeit sich mit allen Schauspielern in aller Ruhe  zu unterhalten. Zwei Tage nach dem Treffen mit David und all den anderen Schauspielern, Drehbuchautoren usw. flogen sie wieder nach Deutschland. Leider hatte ich bis heute nicht einen Hollywood TV Bericht darüber gesehen. Doch wie man sie kennt, gibt sie nicht auf und wünscht sich, dass sie irgendwann noch einen zu sehen bekommt.

Für den australischen Fanclub schrieb sie in Englisch eine Reportage über das Treffen.

 

Carradine 001Carradine1-2 001Carradine1-2 004Carradine1-2 002

David hielt noch für einige Jahre telefonischen Kontakt zu ihr. 2009 starb David Carradine.

Jessica Lohmann ist heute immer noch eine lebendige und lebensfrohe Frau. Sie hält Lesungen, die sich immer wie ein Fest anfühlen. Sie kann Kinder begeistern, wie selten jemand, sie singt und lacht und spielt mit ihnen, so dass ihre Lesungen immer ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Man kann sie buchen für Kinderfeste, Kindergeburtstage und viele Events mehr.

 

 

Pressekontakt für Rezensionsanfragen, Interviews, Artikel etc.
Arno Janssen,  GoldHouse Verlag - Gottfriedstr. 1 – D – 68259 Mannheim
Phone: +49 (0)621 82042526
kontakt(at)goldhouse-verlag.de - www.goldhouse-verlag.de

 

Kostenlose Veröffentlichung der Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – nur mit Copyright-Hinweis und Quelllink auf unsere Homepage zu verwenden.

 

 

 

Witz 3 Wünsche frei

Pressemitteilung: 04.07.2015 – Frau trifft Fee und hat 3 Wünsche frei

.

Eine junge Frau trifft eine gute Fee und hat nun 3 Wünsche frei.

Die junge Frau überlegt.

“Hm, ich würde so gern mal in den Weltraum fliegen und dort Urlaub machen, aber ich habe nicht genügend Geld, denn dieser Urlaub ist sehr teuer.”

Die Fee schwingt ihren Zauberstab und sagt: “Okay, wenn du nach Hause kommst, dann findest du das Geld, das du brauchst. Was wünschst du dir noch?”

Die junge Frau überlegt wieder. “Ich möchte, dass ich keine Angst vor dem Flug habe, denn der ist nicht ganz ungefährlich.” Die Fee stimmt zu und schwingt wieder ihren Zauberstab. “Und dein dritter Wunsch?”

“Ich wünsche mir, dass du meinen süßen kleinen Kater, der zu Hause auf mich wartet, zu einem hübschen und verständnisvollen jungen Mann machst, der mich auf meiner Reise begleiten wird, denn zu zweit macht es viel mehr Spaß”

Die Fee erfüllt auch diesen Wunsch. Die junge Frau kommt nach Hause, findet das Geld und den hübschen Mann vor. Überglücklich buchen sie sofort die Urlaubsreise in den Weltraum und fliegen schon bald los.

Auf der Reise hat sie keine Angst vor dem gefährlichen Flug und auch der hübsche junge Mann ist ganz reizend zu ihr. Sie schweben Arm in Arm, ganz eng umschlungen im Weltraumhotel am Fenster und schauen auf die Erde.

Sie genießen alle neunzig Minuten einen spektakulären Sonnenaufgang und können ihr Glück kaum glauben, bis der hübsche Mann zur jungen Frau sagt: “Na? Jetzt ärgerst du dich? Warum musstest du mich damals als Kater auch unbedingt kastrieren lassen?”

 

Urlaub im All

Urlaub im All

“Urlaub im All”

von

Anja Heitlinger

jetzt im

Buchhandel

 

Printausgabe:

456 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3-9816096-3-9
Preis: 14,95 € (D) / 15,30 € (A)

E-Book-Ausgabe:

ISBN: 978-3-9816096-8-4
Preis: 8,99 € (D)

 

Hier Rezensionen anschauen: amazon.de

Hier kaufen: shop

 

 

 

 

Pressemitteilung: 28.06.2015: Lasse und Zoe und die Zaubertannen

Lasse und Zoe und die Zaubertannen

Lasse und Zoe und die Zaubertannen

Pressemitteilung

 

NEUERSCHEINUNG

Jessica Lohmann
LASSE UND ZOE UND DIE ZAUBERTANNEN
Kinderbuch
102 Seiten, Hardcover
ISBN: 9783981609646
Preis: 14,95 € (D)

 

Lasse und Zoe sind zwei auserwählte Zauberer, die nicht um ihre Gabe wissen:

Mannheim, 18. Juni 2015:  Einer Sage zufolge, gibt es auf dem Büffelberg verbotene und geheimnisvolle Dinge. Noch nie zuvor hat es ein Mensch gewagt, die andere Seite des Berges herunter zu rodeln. Doch Lasse beeindruckt das wenig und seine Neugier treibt den Jungen dazu, die verbotene Seite des Berges zu erkunden. Abseits der bekannten Rodelpiste saust er mit seinem Schlitten in eine Nebelmauer, die ihn magisch anzieht. Was ihn auf der anderen Seite der Nebelmauer erwartet, hätte er sich in seinen besten Träumen niemals vorstellen können.

 

David Carradine und Jessika Lohmann-Über die Autorin: Jessica Lohmann führt ein recht erfülltes Leben. Bereits ihr ganzes Leben arbeitet sie mit Kindern zusammen, sie hatte eine eigene Musikschule und leitete Kinderchöre. Sogar in Hollywood war sie schon und ließ sich von David Carradine drücken.

Jessica Lohmann ist Jahrgang 1961 und lebt heute mit ihrem Mann in der Nähe von Oldenburg. Sie hat zwei erwachsene Söhne. Ihre große Leidenschaft war ab dem dritten Lebensjahr die Musik. Sie spielt mehrere Instrumente, leitete Chöre und komponiert immer noch. So entstand erst kürzlich ein Song passend zum Buch. Ebenso schauspielert sie hobbymäßig, und ist der lebende Beweis dafür, dass chronisches Lampenfieber heilbar ist. Auch das Malen auf Leinenwand und anderes Material liegen ihr und sie fotografiert gerne.

 

Pressekontakt für Rezensionsanfragen, Interviews, Artikel etc.
Arno Janssen,  GoldHouse Verlag - 
Gottfriedstr. 1 – D – 68259 Mannheim
Phone: +49 (0)621 82042526
kontakt(at)goldhouse-verlag.de - www.goldhouse-verlag.de

 

Kostenlose Veröffentlichung der Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – nur mit Copyright-Hinweis und Quelllink auf unsere Homepage zu verwenden.

Buchbesprechung im Mannheimer Morgen

Am Freitag den 19. Juni 2015 wurden Verlag und Roman “Urlaub im All” im Mannheimer Morgen vorgestellt. 

“…Wo andere Science Fiction-Romane das Thema Raumfahrt mittels ausgereifter Technik und künstlicher Schwerkraft als tägliche Routine abtun, setzt Anja Heitlinger in ihrem Liebesroman am Status quo des technisch Machbaren an und verleiht ihrem Plot dadurch enorme Authentizität. …”

 

„… So schwerelos wie ihre Romanfiguren agieren, so federleicht und humorvoll ist auch ihre Sprache.  …“

Mamo-2015-06-19-Urlaub-im-All

Die Leser lieben dieses Buch, nur das Cover, das mögen sie nicht.

Neues Cover - Urlaub im All

Neues Cover – Urlaub im All

Die Leser lieben dieses Buch, nur das Cover, das mögen sie nicht.

Mannheim, 29. Mai 2015:  Die Leser sind sich mittlerweile fast schon einig, die Story vom Urlaub in der Schwerelosigkeit finden sie faszinierend, nur das Cover, das hätte sie nicht zum Lesen animiert. Oder genauer ausgedrückt, die Science-Fiction-Fans fühlten sich von dem Cover sofort angesprochen, hätten aber eine komplett andere Story erwartet und die “bodenständigen Leser” bekam man mit dem Cover nur zögerlich zum Lesen. Aber letztlich hatte es sich dann doch herumgesprochen und die Leser verliebten sich schon auf den ersten drei Seiten in die Geschichte und schrieben am Ende fast schon euphorische Bewertungen mit den höchsten Punktzahlen, wie zum Beispiel:
“…eine unglaubliche Kulisse und ein wirklich ungewöhnliches Setting…”
“…Besonders das Schwimmbad (ohne die Erdanziehungskraft) hat mir so gut gefallen, da ist es mir gar nicht mehr so wichtig, ob das wirklich möglich ist oder nicht…”
“… wie im richtigen Leben, zB. auf jedem Kreuzfahrtschiff…”
“… Die Autorin hat, für mein Empfinden, das Thema sehr gut recherchiert und auch so wieder gegeben, dass man das Gefühl hat, man befindet sich mit in der Schwerelosigkeit…”
“… Für mich war es eine schöne Zeit, in eine Sache einzutauchen, über die ich mir noch nie Gedanken gemacht habe…”
“…Obwohl so etwas für mich persönlich nie in Frage käme (nach dem Lesen des Buches erst recht nicht…), war ich gespannt –und auch skeptisch, da ich Science Fiction Romane nicht so sehr mag – wie die Autorin das umgesetzt hat. Ganz toll, um das gleich mal vorweg zu nehmen!…”
“…Die Handlung ist in sich komplett stimmig und abgerundet: Von der Rahmenhandlung bis hin zu den kleinsten Nebenschauplätzen der Geschichte wirkt alles wie aus einem Guss, ohne aufgesetzt zu erscheinen. …”
“…Auch zeichnet sich das Buch durch (meistens) Hintergründigen Humor aus…”
Aber auch viel Kritik zum Cover:
“… An dieses Buch bin ich nur durch Zufall geraten und hätte es normalerweise sicherlich nicht gekauft, denn das Cover sieht eher aus wie von einem Science-Fiction-Buch für Jugendliche.
Zum Glück habe ich das Buch dann doch gelesen, denn es handelt sich um einen amüsanten Liebesroman mit spannenden Nebengeschichten…”
“…Allerdings erwies sich, dass das Cover einen im positiven Sinne in die Irre führt….”
Liebesroman "Urlaub im All"

Liebesroman “Urlaub im All”

Frau Heitlinger hat sich diese Kritik anständig zu Herzen genommen und ein neues Cover entworfen, sowie den Titel etwas abgeändert. Neues Cover und neuer Titel werden der Handlung der Geschichte nun wesentlich gerechter. Der ursprüngliche Titel war: “FIRST SPACEHOTEL, Urlaub im All” und der neue Titel nennt sich jetzt einfach nur noch “Urlaub im All”.
Die Entwicklung des neuen Covers hat ungefähr drei bis vier Monate gedauert. Zunächst war es nicht ganz einfach, eine Person so abzubilden, dass sie a) schwebt und b) dabei auch noch ästhetisch aussieht. Nach einigen Recherchen formte sich jedoch langsam ein Bild, welches dann mit dem richtigen Blick fürs Detail beim Fotografieren realisiert werden konnte. Auch Marie Gärtner, die als Model fungierte, teilte noch vor dem Fotoshooting mit, dass sie sich nicht vorstellen könne, welche Position sie jetzt gleich einnehmen müsse. Sie meinte: “Ich dachte, ich werde jetzt gleich irgendwie in die Luft gehängt”, aber auf eine liegende Position hätte sie nicht getippt.
Cover Urlaub im All Rückseite

Cover Urlaub im All Rückseite

Das Buch ist geeignet für jeden, der seinem Alltag mal wieder vollständig entfliehen und eine extravagante und trotzdem glaubhafte Urlaubsreise in unsere Erdumlaufbahn erleben möchte. Der spannende Roman ist gefüllt mit liebenswürdigen Charakteren, atemberaubenden Aussichten auf Landstriche unseres wunderbar blauen Planeten und einer lustvollen Liebesgeschichte unter den Umständen der Schwerelosigkeit.
Das Buch ist ab sofort mit geändertem Cover unter dem Titel “Urlaub im All” im Buchhandel erhältlich:
Titel: “Urlaub im All”
456 Seiten, Hardcover:
ISBN: 978-3-9816096-3-9
Preis: 14,95 € (D) / 15,30 € (A)
Oder als E-Book-Ausgabe:
ISBN: 978-3-9816096-8-4
Preis: 8,99 € (D)

.

Pressekontakt für Rezensionsanfragen, Interviews, Artikel etc.
Arno Janssen, GoldHouse Verlag –
Gottfriedstr. 1 – D – 68259 Mannheim
Phone: +49 (0)621 82042526
info@goldhouse-verlag.dewww.goldhouse-verlag.de